...sobald es die Zeit zuläßt werde ich immer mal etwas neues "Schlaues" hinterlassen:

Problematik elektronischer Sicherheitseinrichtungen:

Meist hat ein Sicherheitsgewinn auf der einen Seite auch eine unerwartet schockierende Kehrseite.

Ein Bsp.: Wenn ein Feuerwehrfahrzeug für Waldbrandeinätze bei einem Solchen stehenbleibt, weil die Elektronik ein Weiterfahren wegen Getriebüberhitzung untersagt, dann ist das so ein Beispiel, welches gut das Gefahrenpotenzial einer Sicherheitseinrichtung widerspiegelt....

Auf Nachfrage wird die Problematik seitens der Industrie oder des Vertriebs heruntergespielt oder ignoriert, weil man ja etwas Neues verkaufen möchte, klar!

Oder die Ansprechpartner habe schlichtweg keine Ahnung. An die Leute mit dem Spezialwissen kommt man aber nicht ran, auch klar. Insgeheim wird aber doch hinter den Kulissen an den Schwachstellen weiterentwickelt.

Im günstigsten Fall gibt es dann bei der nächsten Generation wirklich eine Verbesserung, im schlechtesten Fall eine sogen. "Verschlimmbesserung". Davon kann jeder ein Lied singen der damit außeinadersetzen muß.

 

Die absolute Katastrophe sind Vorgaben aus der Politik, die vorrang vor jedem wirklichen Fortschritt haben und jeden ehrlichen Techniker den Verstand rauben können.

Beispiel gibt es zuhauf  wie bspw. die Einrichtung von Feinstaubzonen oder die immer weiter ausufernden Abgasvorschriften. Leider leidet der  Off Road Fahrer am meisten, weil dieses Einsatzfeld in Europa scheinbar nicht vorkommt?!  

 

Was macht man nun? Am besten sich natürlich mit der Situation auseinandersetzen, üben und ggf. eigenen Abhilfen ausdenken.

Hier: ABS

                   ....im Fahrzeug zu haben ist prinzipiell schonmal gut. 

Aber im Geländeeinsatz ist selbst sogenanntes  "Gelände- ABS" u.U. eine gefährliche Geschichte....

 

  • ABS bei älteren Fahrzeuge (welches niemals abgeschalten wird) :

Das größte Gefahrenpotenzial besteht nicht wie vermutet beim Bergabfahren sondern beim Bergauffahren - just in dem Moment, man unglücklicherweise eben nicht den Berg erklimmen konnte und die Räder anfangen durchzudrehen ... dann schießt die Karre rückwärts wieder runter!  Genau in dem Moment, in dem situationsbedingt Halt- am- Hang suchend die Bremse getreten wird. Eine wirklich vertrackte Situation! 


 Abhilfen und Hilfe zur Selbsthile werden in unseren Fahrkursen gegeben.


Extrem gefährlich ist ABS im Gelände aber grundsätzlich bei jedem Fahrzeug auch auf Schotter, wo das ABS wie auf Glätte reagiert, aber eigentlich keine Glätte vorhanden ist.
Somit hast DU einen unglaublich langen Bremsweg.

Bergab ist ABS je nachdem ein Segen oder ein Fluch, Profifahrzeuge haben ein abschaltbares ABS welches sich manuell jederzeit deaktivieren läßt oder sich automatisch abschaltet (aber da ist es schon wieder- das verfluchte Automatische!  Ein Schalter-punkt!

zum Thema Sitzposition:

geführte Geländewagentouren

=> für Selbstfahrer
      ...in unseren Fahrzeugen
=> als Excursion zum Mitfahren
=> für Eigenfahrzeugbesitzer
=> als Teamevent

=> zur Expeditionsvorbereitung

 

Lerne Neues  und habe Spaß dabei!

Reisebericht eines beliebten australischen Reisemagazins.

(Die Aussies staunen z.B. über  die "big machines" im Tagebau

-so was haben die dort auch nicht!!!).

Lese was Teilnehmer berichten!
Lese was Teilnehmer berichten!

Partner:

Wir sind Erlebnispartner von Jochen Schweizer
Wir sind Erlebnis Partner
Kooperationspartner  von EXCURSIO Welzow
Kooperationspartner von EXCURSIO Welzow